Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2018 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Oberhessinnen im Pech BEZIRKSLIGA A: Bei Tabellenachbar gleichwertig / Siebenmetertor entscheidet Bittere Niederlage für die Handballerinnen der HSG Oberhessen in der Bezirksliga A  Offenbach/Hanau. Bei Tabellennachbar TV Gelnhausen wurde mit 16:17 (9:11) verloren.  TV Gelnhausen - HSG Oberhessen II 17:16  Chiara Hilb war auf Seiten der Gastgeberinnen die gefeierte Spielerin, die quasi mit dem  Schlusspfiff den entscheidenden Siebenmeter zum glücklichen, aber verdienten TVG-  Sieg verwandelte. "Die Mädels haben alles reingehauen, das war ein Sieg des Willens und  der Nervenstärke. Respekt", freute sich Gelnhausens Coach Mike Born. Nach Ansicht von HSG-Coach Daniel Weiser wäre eine Punkteteilung das gerechtere Ergebnis gewesen.  "Für mich waren beide Mannschaften gleichwertig", so Weiser. Gelnhausen leistete sich  viele technische Fehler und traf oft Pfosten oder Latte. So konnte sich im ersten  Abschnitt kein Team absetzen. Zwischenzeitlich lag die HSG Oberhessen II 7:5 vorne,  doch die Barbarossastädterinnen drehten bis zur Pause (11:9) den Spieß um. Ärgerlich  aus Sicht der Gäste der elfte Gegentreffer, der vier Sekunden vor der Halbzeitsirene mit  einem überhastet ausgeführten Freiwurf eingeleitet wurde. Die Gäste traten in der zweiten Hälfte selbstbewusst auf und glichen zum 13:13 (45.)  aus. Wenig später sogar die Führung für die Oberhessinnen. In der 56. Minute glich der  TVG zum 16:16 aus und durfte dank des verwandelten Siebenmeters die Halle als Sieger  verlassen.  HSG Oberhessen II: Reinhold, Engfeld; Mareike Schenk (1), Pay Pfeiffer (8/1), Sadia  Biladama (5), Nadine Klier, Tina Gölz (1), Jessica Euler, Steffi Dreist, Mevra Göngür, Julia  Schweikardt (1), Marika Ulrich, Lisa Schwarz (1), Anna Schepp. - Zeitstrafen: 2:2. - Z:  40.  Kreis Anzeiger, 23.03.2015 
Damen II