Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2018 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Tempogegenstöße aus aufmerksamer Abwehr eingeleitet Die Handballerinnen der HSG Oberhessen II sind gut aus der Winterpause gestartet. Im  Auswärtsspiel der Bezirksliga B Offenbach/Hanau beim SV Erlensee feierte die  Mannschaft von Trainer Daniel Weiser einen deutlichen 24:13 (10:7)-Erfolg. Der  Tabellenvierte wurde seiner Favoritenrolle trotz einiger Ausfälle vollauf gerecht. Ein  guter und konzentrierter Start führte gleich zu einer 3:0-Führung, die von den Gästen  bis zur 17. Minute sogar auf 8:2 ausgebaut wurde. Bis zur Pause kämpften sich die  Handballerinnen aus Erlensee etwas heran.  SV Erlensee - HSG Oberhessen II 13:24  Viele Auswechslungen Dabei profitierten sie vom durch viele Auswechslungen abhanden gekommenen Spielfluss  der Oberhessinnen. Trainer Weiser wollte seinen Leistungsträgerinnen eine Pause  gönnen. Auf den schrumpfenden Vorsprung reagierten die Gäste aber gut. Die  Halbzeitführung von 10:7 wurde direkt nach Wiederbeginn dank flüssigem Spiel und  vielen guten Aktionen weiter ausgebaut. Nach dem 12:7 zogen die Spielerinnen der HSG  sogar auf 17:9 davon. Somit war bereits Mitte der zweiten Hälfte eine Vorentscheidung  gefallen.  In der 52. Minute lag die zweite Mannschaft des Bezirksoberligisten erstmals mit zehn  Treffern (12:22) vorne. Der Endstand lautete 24:13 aus Sicht der siegreichen Gäste. "Aus  einer gut stehenden Deckung heraus gelangen uns viele Tore nach Tempogegenstößen.  Generell haben wir sehr diszipliniert gespielt, so dass der Sieg hochverdient war",  resümierte ein zufriedener HSG-Coach Daniel Weiser.  HSG Oberhessen II: Ulrike Maschke; Pascale Pfeiffer (5/1), Tamara Mattern (5/2), Steffi  Flach (1), Mareike Schenk (3), Michelle Möll, Lisa Schwarz (3), Anna Schepp, Sadia  Biladama (7), Paulina Glaesmann, Nadine Klier, Franziska Mros. - Schiedsrichter:  Kemmerer. Zeitstrafen: 2:0 Min. - Zuschauer: 40.  Kreis Anzeiger, 26.01.2016 
Damen II