Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2018 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Klassenunterschied macht sich im Pokal bemerkbar

Die Handballer der HSG Oberhessen sind in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen  den Bezirksoberligisten SG Dietesheim/Mühlheim ausgeschieden. Die eine Liga höher  angesiedelten Gäste wurden in der Büdinger Wilhelm-Lückert-Halle ihrer Favoritenrolle  gerecht und gewannen mit 33:23 (15:8).  HSG Oberhessen - SG Dietesheim/Mühlheim 23:33  Das Ausscheiden war für HSG-Trainer Steffen Kraft kein Beinbruch: "Für uns war es ein  Testspiel, in dem wir nichts zu verlieren hatten. Wir haben in den vergangenen Wochen  viel Fluktuation im Kader gehabt und sind noch mit dem Einspielen beschäftigt."  Das Spiel des Aufsteigers war geprägt von sehr vielen technischen Fehlern und einer  schlechten Torausbeute. Bestnoten auf HSG-Seite verdiente sich Torwart Daniel  Schubert, der mit zahlreichen guten Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte.  Eine Reihe weiter vorne, in der Abwehr, stimmte in diesem als Härtetest vor dem  Rundenstart angesehenen Match bisweilen die Abstimmung nicht. "Es waren aber auch  gute Abwehrminuten dabei", schob Trainer Kraft ein Lob nach. Er weiß, es gibt noch  einiges zu verbessern. "Wir wissen, an was wir arbeiten müssen. Das Angriffsspiel lief  auch sehr schleppend. Wir agierten ohne den nötigen Biss und Ehrgeiz. Die vielen  technischen Fehler führten zu einfachen Gegentoren, so dass das Ergebnis zu hoch  ausfiel", so Krafts Fazit eines Spiels, das schon zur Pause beim Zwischenstand von 8:15  so gut wie verloren war. HSG Oberhessen: D. Schubert, T. Schubert; Baatz (5), Schember (6/1), Spenkoch (6/2),  Jendrysik, Knies, Ladner, Wenzel (1), Hees (1), Schildger (3), Arheit (1).  Kreis Anzeiger, 16.09.2014
Männer I