Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2019 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Abstiegskampf angenommen

HSG Oberhessen II - Dörnigheimer HC     25:24   (15:14)  Wer glaubt, dass man nach einer Niederlage mit 10 Toren beim Tabellenletzten, nicht  mehr in die Spur findet, der täuscht sich. Dies dachten sich bestimmt die Zuschauer am  Sonntag Abend in der Wilhelm Lückert Halle in Büdingen. Das Spiel, was vor drei Wochen  eigentlich angedacht war, wollte der DHC unbedingt verlegen und die HSG gab diesem  Wunsch nach. Das erste mal in dieser Saison konnte Trainer Ulrich, trotz namenhafter  Absagen aus dem  vollen schöpfen und gleich zwei A Jugendliche durften pausieren. Es wurde anfangs ein munteres hin und her, 3:3 und 5:5 bis zur 16. Minute und keine  Mannschaft konnte sich absetzen, immer wieder merke man die individuelle Klasse der  Dörnigheimer, besonders die beiden Außen machten es der HSG schwer. Der Mittelblock  stand recht stabil und in der Vorwärtsbewegung machte man heute kaum Fehler.  Besonders in der ersten Halbzeit mit nur 6 Fehlwürfen und 5 technischen Fehlern war  überragend. Eine besonders guten Tag erwischte Chris Schildger (9) und Marvin  Goldmann (2), die eine fast hundertprozentige Quote hatten. Man konnte dann in der  21. Minute den Tabellenführer richtig ärgern und setze Konter und Angriffsspiel super  um und machte Tor um Tor. So sprang ein 15:12 in der 28. Minute heraus. Leider wurden wir dann ein wenig überheblich und die Dörnigheimer nutzen das Eiskalt aus. Zum Glück  konnten wir uns dann 15:14 in die Halbzeit retten.   Anfang der zweiten Halbzeit merkte man uns dann schnell an, das wir keine eingespielte  Mannschaft sind und es wurde ein wenig zerfahren. Nun fehlten einfach die Spieler die  das Spiel mal ordnen könnten. Leider gibt es das in einer Mannschaft die einen  Altersdurchschnitt von 26 Jahren hat, nicht gerade wie Sand am Meer. Also mussten  wieder alte Tugenden her und die Abwehr wurde jetzt ein bisschen bissiger. Der DHC  konnte sich dann mit 18:16 absetzen und man dachte eigentlich, dass der Tabellenführer  jetzt richtig los legt, doch auch dort gingen viele Bälle verloren, oder Christian Bachert  ( 17 Paraden / 3 gehaltene 7 Meter ) hielt einfach mal einen.  Dann Begann die  Schlussphase und die HSG tankte Selbstvertrauen und brachte sich selbst wieder zurück  ins Spiel, 19:20 und 22:22 und plötzlich ging ein ruck durchs Team und trotz der vielen  Zeitstrafen auf beiden Seiten und vielen Unterbrechungen, wurden dann wieder Angriffe ordentlich zu Ende gespielt. In der 58. Minute erzielten dann die Dörnigheimer die 24:23  Führung und fühlten sich wohl schon zu sicher. Doch Leo Ganzer machte den Ausgleich  direkt im Anschluss und die Halle stand Kopf. Jetzt blieb keiner mehr auf seinem Platz  sitzen. Dann verlor der DHC überhastet den Ball und Niels Werner sah eine Lücke im  guten Deckungsverband und tauchte einfach ab und donnert den Ball ins Tor. Jetzt stand alles und Dörnigheim war im Angriff, wieder mal tankte sich ein Spieler durch und holte  einen 7 Meter raus. Den Christian Bachert aber hielt und im direkten Anschluss gab es  wieder einen Strafwurf. Unglaublich, eigentlich gibt es sowas nur gegen uns, aber  diesmal hatten wir einfach mal das Glück und Chris auf unserer Seite und er hielt den  Wurf erneut. Unglaublich, einfach unfassbar gut.  Man kann ja über uns viel sagen, aber Herz und Leidenschaft waren heute über 60  Minuten vorhanden, eine Mannschaft die sich selbst zusammengestellt hat und sich  Woche für Woche vorführen lässt, hat es heute mal allen gezeigt. Einfach ein schönes  Gefühl, es aus eigenen Stücken geschafft zu haben und man mal ein Spiel gewinnt.  Glückwunsch Männer, frohe Weihnachten und noch hoffentlich viele weitere Siege. HSG Oberhessen: Christian Bachert, Matthias Lücke, Felix Bachert 4, Yannick Pfaff 1,  Alex Schober 1, Wael Aldathan, Chris Schildger 9, Pascal Henrich, Marvin Goldmann2,  Niels Werner 4, Leo Ganzer 4, Lukas Mühlbauer, Christian Grieser, Jan Hendrik Ulrich HSG Oberhessen, 12.12.2016
Männer II