Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2018 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Kräfte gut eingeteilt

TV Wächtersbach : HSG Oberhessen 25:31 (14:12)  An diesem Sonntag war die HSG zu Gast in Wächtersbach, beide Mannschaften kennen  sich nun schon ein paar Jahre und jede Runde war auch immer viel Feuer im Kessel. So  sollte es diesmal nicht sein, da Wächtersbach eine gute Saison spielt und wir etwas  chaotisch in die Runde gestartet sind. Also machten wir uns ein paar Gedanken über das  Spiel und Florian Schneider spielte die komplette Spielzeit ein bisschen Bewacher eines  Wächtersbacher Spielers. Am Anfang begannen wir wirklich gut und gingen verdient 3:1  in Front. Langsam stellten sich die Gastgeber auf unsere Abwehr ein und kamen immer  wieder zu einfachen Toren. Eigentlich war die erste Hälfte ohne großen Höhepunkt und  plätscherte so vor sich hin. Bei 12:12 waren wir dann ein wenig zu unkonzentriert und  der starke TW nahm uns viele freie Bälle ab. Wächtersbach ging dann verdient mit 14:12  in die Halbzeit.  Komisch war diesmal die Stimmung in der Kabine, es war irgendwie sehr entspannt und  jeder war sich einig mehr Gas zu geben, meinte Co Trainer Olaf Sieber. Als wir dann in  die zweite Halbzeit gingen, wurde Gas gegeben wie wir es noch nie so erlebt haben.  Jeder lief zwei Schritte mehr und an Max Klier war bis zum 18:14 kein vorbeikommen.   Angetrieben von Jan Hendrik Ulrich rannten wir nun permanent in der Abwehr und im  Angriff und fast alles klappte. In der 42. Minute mussten wir dann mal eine Pause ein  legen und nahmen früh die grüne Karte, sonst wäre der Akku schon platt gewesen.  Danach entwickelte sich wieder ein munteres hin und her. Von 25:20 und 28:22 wurde es aber nicht mehr spannend. Bei insgesamt nur einer 2 min Zeitstrafe und keiner gelben  Karte gegen uns und auf der Wächtersbacher Seite waren es auch nur 3 Zeitstrafen ( 2 x wegen meckern ) ein faires Spiel, zwar mit vielen 7 Metern und einigen abgepfiffenen  Kreis ab, aber alles im Rahmen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns einfach die  Kräfte super eingeteilt, Kompliment an eine super Leistung und hat echt Spaß gemacht,  so Co Trainer Marvin Goldmann. Das 31:25 ging am Ende vollkommen in Ordnung.  HSG Oberhessen: Max Klier, Yannick Petschlies, Paul Sieber, Nick Nimmerfroh, Florian  Pöperny, Nici Wagner 7, Pascal Schneider 3, Max Laube 2, Lukas Dietzel 4, Leander Ganz  4, Florian Schneider 3, Jan Hendrik Ulrich 8  HSG Oberhessen, 06.11.2016
Männliche A-Jugend