Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2019 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Publikumsliebling auch nach zehn Jahren

SILENT FOLK NIGHT: Tine Lott, Thomas Richter, Georg Crostewitz und Frank Richter  lassen in der Willi-Zinnkann-Halle musikalisch „die Kuh fliegen“ Ein beeindruckendes Konzert erlebten rund 350 Zuschauer bei der „Silent Folk Night“  von „TITO“ am ersten Weihnachtsfeiertag. Tine Lott, Thomas Richter, Georg Crostewitz  und Frank Richter ließen in der Willi-Zinnkann-Halle gewissermaßen „die Kuh fliegen“  und holten die Zuschauer zum Tanzen und Rocken von den Stühlen. Für das kulinarische Wohlergehen der Besucher sorgten an diesem Abend die Mitglieder  des HC Büdingen. „Wir haben Geburtstag, unser Band ist schon zehn Jahre alt“, verkündete Tine Lott auf  der Bühne und prompt kam das „Happy Birthday“ aus rund 350 Zuschauerkehlen.  Angefangen hat alles vor zehn Jahre beim Open-Air-Kino im Oberhof Büdingen.  Damals hatten sich Tine Lott und Thomas Richter das erste Mal als Musiker getroffen,  die Gitarren eingestöpselt und losgelegt, erzählte Tine in der Pause hinter der Bühne.  Daraus entstand die Band „TITO“, eines der wenigen Duos mit Bass und Gitarre. Seit  acht Jahren unterstützt auch der Bruder von Thomas die Musiker, Frank Richter auf dem Schlagzeug. Georg Crostewitz hat man bei Studioaufnahmen und durch das Büdinger  „Theater Mimikri“ kennengelernt.   Inzwischen hat „TITO“ mit der „Silent Folk Night“, das frühere X-Mas, in Büdingen  Kultstatus erreicht und füllte am Mittwoch die Willi-Zinnkann-Halle mit Leuten jeglichen  Alters, die viel Lust auf Folk, Pop, Rock, lateinamerikanische Songs oder leisere Klänge  mitbrachten. Obendrein bekamen sie eine tolle Show geliefert.  „Trotz der neuen und fast ausverkauften Lokation fühlen wir uns hier nach zehn Jahren  vollkommen zu Hause, da gibt es kein Lampenfieber mehr und wir können die Musik  einfach fließen lassen, das ist genial“, erzählte Tine begeistert. Der Spaß an der Musik  war bei der ganzen Band offensichtlich und übertrug sich perfekt aufs Publikum. Ob beim Lieblingslied „Stand by me“, dem US-amerikanischen Rhythm-und-Blues-Hit von  Ben E. King aus dem Jahr 1961, bei dem Tine Lott die Königsdisziplin des „Live Loopen“  einsetzte und die nach einigen Runden Aufzeichnung als Groovegeber diente, ob bei den leiseren Tönen wie „Silent Night“, dem südamerikanischen „El Condor Pasa“ oder dem  leidenschaftlich interpretierten „Set the rain to fire“ von Adele – das Publikum war bei  der musikalischen Weltreise mit Leib und Seele dabei.Angefeuert von der Musik und den  Showeinlagen hielt es da so manchen Zuschauer nicht mehr auf seinem Stuhl und die  Leute tanzte unterhalb der Bühne, was das Zeug hielt. Als ausgesprochener Fan der  Band erwies sich Michael Holz aus Frankfurt, ein ehemaliger Büdinger, besser bekannt  unter dem Namen „Holzmichel“, er sang jeden Song auswendig mit. „Ich bin schon seit  acht Jahren jedes Mal an Weihnachten dabei und immer wieder begeistert“, so Holz.  Nur eines habe er noch nicht geschafft, und zwar die Band auf das jährliche Konzert  nach Chicago (Tinleypark) zu begleiten. Doch dies habe er sich für eines der kommenden Jahre fest vorgenommen.  Kreis Anzeiger, 27.12.2013 http://www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/buedingen/publikumsliebling- auch-nach-zehn-jahren_13736362.htm