Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2019 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

Endspurt nur für starke Nerven

Nach einem teilweise dramatischen Spielverlauf festigten die B-Jugend-Handballerinnen  der HSG Oberhessen mit einem 23:22 (10:9)-Sieg beim Tabellennachbarn Nieder-Roden  den zweiten Platz in der zweithöchsten Jugend-Spielklasse Hessens.  HSG Rodgau/Nieder-Roden – HSG Oberhessen 22:23  Beim großen Angstgegner der Oberhessinnen entwickelte sich eine Partie mit  mehrfachem Führungswechsel. Anfangs legte Nieder-Roden ein 3:0 vor, dass von den  Gästen mit einem Fünf-Tore-Lauf gekontert wurde. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff  rettete Jana Heeg mit einem Reflex den knappen 10:9-Pausenstand.  Der erste größere Vorsprung der Partie ergab sich nach 35 Minuten, die HSG Oberhessen führte mit 17:13. Doch Rodgau-Nieder Roden glich nach einer Auszeit binnen acht  Minuten zum 20:20 (43.) aus und ging sogar mit 21:20 in Führung, während die Gäste in  dieser Phase sogar zwei Siebenmeter nicht im Tor unterbrachten. Doch ein weiterer Strafwurf wurde sicher zum 22:21 (48.) für Oberhessen verwandelt  und nach dem nochmaligen Ausgleich der Rodgauerinnen 50 Sekunden vor Schluss kam  die Gäste-HSG Augenblicke vor dem Ende von außen zum vielumjubelten Siegtreffer.  HSG Oberhessen: Heeg; Bulanik(3), Hufnagel, Grunwaldt(2), Plitzko(4/3), Statzner (3),  Lan-dau (4), Ewald (2), Unger(1), Nazarenus (4).  Zuschauer: 68. – Siebenmeter: 6/5 – 5/3. – Zeitstrafen: keine  Kreis Anzeiger, 11.10.2016
Weibliche B-Jugend