Home Teams Jugend Schiedsrichter Vereine FSJ Galerie Kontakt:
© 2018 - HSG Oberhessen Datenschutzerklärung Impressum

News

wJB feiert die ersten 2 Punkte im Landesliga-Heimdebüt!

HSG-Mädels hochverdienter Sieger gg. den Gegner aus dem

Vordertaunus!

HSG Oberhessen – wJSG Bad Soden/Schwalb./Niederhö. II 22:18 (10:9)  Die weibliche B-Jgd der HSG Oberhessen war von Anfang an „heiß“ auf das erste  Heimspiel. Schnell führte die Katzer-Sieben 3:1 und 5:3, wollte somit von Beginn an  klare Verhältnisse schaffen. Aber die wJSG aus Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt  ergab sich nicht kampflos und so erspielten sich die Gäste viele gute Tormöglichkeiten,  die mehrfach erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Dies spiegelte sich zur  zwischenzeitlichen Führung auch auf der Anzeigetafel nach 20 Minuten wieder: Heim 7,  Gast 8.  Allerdings ließ sich die HSG davon nicht beeindrucken und die Mannschaft konnte sich  selbst pushen und drehte das Ergebnis bis zu Halbzeit in ein 10:9. Die Zuschauer sahen  bis dahin eine spannende, gute und faire Landesliga-Partie. Sportlicher Beifall  verabschiedete zur Pause beide Teams der B-Jugendlichen in die Kabinen. Von Anpfiff weg konnte die HSG in der zweiten Hälfte spielerisch überzeugen, um dann  auch gleich bis zur 35.Min mit 15:10 in Führung zu gehen. Die Gäste verschliefen völlig  die Anfangsphase des letzten Spielabschnittes. Im weiteren Verlauf der zweiten 25  Minuten wurden jedoch mehrere gute Möglichkeiten der Gastgeber ausgelassen, das dem Team aus dem Main-Taunus-Kreis in die „Hände“ spielte. Schnelles Umschaltspiel der  Gäste und einige unkonzentrierte Aktionen bei der Heimmannschaft ließen die wJSG  BS/Schw/Nh II bis auf zwei Tore herankommen. Spielstand zwischenzeitlich nur noch  16:14 für das HSG Team.  Logische Schlussfolgerung: Martin Katzer musste eine Auszeit für „seine Mädels“  nehmen. Der Trainer und die Betreuer beschworen noch einmal den Teamgeist in der  Mannschaft. Offensichtlich funktionierten die Beschwörungsrituale, denn die  Schlussminuten standen ganz im Zeichen der bärenstarken Abwehr der HSG Oberhessen.  Auch Torfrau Jana Heeg ließ sich davon „anstecken“ und hielt mehrere Torwürfe und  einen 7m. Die mannschaftliche Geschlossenheit wurde immer wieder durch  gegenseitiges Anfeuern bestätigt und ein 3-Tore-Lauf brachte die Gastgeberinnen nun  endgültig auf die Siegerstraße. Als in der 48.Min das 21:17 fiel kannte der Jubel kaum  Grenzen und die Mädels spielten die Restspielzeit souverän runter. Knapp eine Minute  vor Spielende gab es Standing Ovations von der Tribüne mit Applaus bis zum Schlusspfiff.  Die zwei Tore in der Schlussminute gingen im Jubel unter und waren schlussendlich nur  für die Statistik relevant.  Eine wirklich gelungene Heimpremiere der HSG-Jugendlichen in der Landesliga. Dies  bestätigte auch nach Spielschluss Trainer Katzer und lobte alle Akteurinnen. Wie es sich  gehört bedankte sich die Mannschaft bei den Anhängern für ihre Unterstützung und trat nach Ende des Matches vor die Fans. HSG Oberhessen: Jana Heeg (TW), Esra Bulanik (6), Paula Hufnagel, Lene Grunwaldt (1),   Isabel Seitz, Lilly Plitzko (3/2), Lea Statzner (2), Fritzi Landau(2), Laura Ewald (2), Ines  Unger, Anika Nazarenus (6/2).  Offizielle: Trainer Martin Katzer; Betreuer Erik Holz und Svenja Bergstein  Zuschauer: 58; 7m: 4/4 – 3/2; 2-Min-Strafe: 1/0; Gelbe Karte: 1/1  Die nächsten Spiele: Sonntag 25.9.2016, 12:15 Uhr in Weiterstadt gg. HSG Weiterstadt/Braunshardt  HSG Oberhessen, 18.09.2016
Weibliche B-Jugend